Wie du Deine Erntehelfer und Verkäufer für die Saison 2017 am besten findest!

HomeLandwirtschaftWie du Deine Erntehelfer und Verkäufer für die Saison 2017 am besten findest!

Wie du Deine Erntehelfer und Verkäufer für die Saison 2017 am besten findest!

Die Erntezeit steht vor der Tür und damit beginnt auch die Suche nach Saisonarbeitern. Denn wenn die Ernte vom Feld eingebracht werden muss, sind helfende Hände unverzichtbar. Wir verraten dir, was du in diesem Jahr über Erntehelfer wissen solltest.

Erntehelfer in Deutschland kommen vorwiegend aus Rumänien

Im Jahr 2016 arbeiteten um die 315.000 Menschen als Saisonarbeitskräfte in der deutschen Landwirtschaft. Rund 95 Prozent davon kamen aus dem Ausland. Der Großteil von ihnen stammt inzwischen aus Rumänien, die Anzahl polnischer Arbeitskräfte geht weiter zurück. Grund dafür ist die verbesserte wirtschaftliche Lage in Polen.

Über einen Mangel an Hilfskräften müssen sich die Landwirte jedoch nicht beklagen. Und das, obwohl die Erntehelfer hauptsächlich aus dem Ausland geholt werden müssen. Deutsche Helfer, so Landwirt Herbert Löscher, können mit der Arbeitsgeschwindigkeit und –bereitschaft der ausländischen Kräfte nicht mithalten.

Ob aus dem Ausland oder nicht, Landwirte brauchen jedes Jahr wieder gute Erntehelfer und Verkäufer. Die Suche danach sollte so früh wie möglich beginnen. So vermeidest du Zeitdruck und kannst dich während der Ernte ganz auf deine eigentliche Arbeit konzentrieren.

So findest du die richtigen Erntehelfer

Viele Saisonarbeiter kommen schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, zur Ernte nach Deutschland. Sie haben bereits gute Beziehungen zu den Landwirten aufgebaut und kehren immer wieder in dieselben Betriebe zurück.

Vielleicht hast du ja sogar auch schon Helfer, die regelmäßig kommen und auf die du dich verlassen kannst. Wenn nicht, auch nicht schlimm! Wir stellen dir einige Möglichkeiten vor, wie du abseits der gängigen Jobportale an zuverlässige Arbeitskräfte kommst.

Zunächst einmal gibt es Vermittlungsagenturen. Die meisten spezialisieren sich dabei auf die Vermittlung von Arbeitern aus dem Ausland wie Polen, Bulgarien oder Rumänien.

Auch Feld und Stall bietet dir einen Saisonkräfte – Vermittlungsservice an. Wir vermitteln dir Fahrer aus deiner Region mit T-Führerschein und LKW-Führerschein und organisieren darüber hinaus deine Verkaufskräfte im Bereich “Spargel, Erdbeeren und Sonderkulturen”.

Falls du Interesse an dieser Dienstleistung hast, schreib uns gerne eine Anfrage per Email an info@feldundstall.de oder ruf uns unter der 0221-37996897 an. Wir machen dir gerne ein Angebot.

Möchtest du dich selbst um die Suche kümmern, empfehlen wir dir die Suche über spezialisierte Jobportale. Karrero, das Portal von Top Agrar, richtet sich zum Beispiel ausschließlich an Arbeitgeber und –nehmer aus der Landwirtschaft.

Noch gezielter kannst du über saisonarbeit-in-deutschland.de suchen. Das vom Deutschen Bauernverband unterstützte Portal bringt Arbeitgeber aus der Landwirtschaft mit Saisonarbeitern aus Deutschland, Polen, Rumänien und Bulgarien zusammen.

Das ändert sich in 2017

Wenn du deine Erntehelfer gefunden hast, solltest du dich auch über die wichtigen gesetzlichen Neuerungen für die Saisonarbeit informieren.

Bei unserem Blick auf die zukünftigen Themen dieses Jahres haben wir es bereits angesprochen: Die Erhöhung des Mindestentgeltes. Seit dem 1. Januar ist ein Mindestentgelt von 8,84€ zu zahlen und das gilt auch für Saisonarbeiter.

Auch in Bezug auf die Sozialversicherung gibt es einiges zu beachten. Vor allem dann, wenn die Arbeitskräfte aus dem Ausland kommen sollen. Sind Erntehelfer zum Beispiel weiterhin in ihrem Wohnstaat angestellt, müssen die Abgaben an den Sozialversicherungsträger des Wohnstaates geleistet werden. Eine gute Übersicht zu diesem Thema findest du auf der Infoseite der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

Wir wünschen dir eine ertragreiche Ernte!

By |4.Februar 2017|Landwirtschaft|Kommentare deaktiviert für Wie du Deine Erntehelfer und Verkäufer für die Saison 2017 am besten findest!