Privat / Geschätlich
Privat / Geschätlich

5 Tipps für deine Vermarktungsstrategie

Jedes Jahr müssen tausende landwirtschaftliche Betriebe schließen. Gerade für kleine Familienbetriebe lohnt sich die Arbeit nicht mehr, denn die investierte Zeit und das Geld spiegeln sich nicht im Ertrag wider. Niedrige Milchpreise und immer neue Auflagen zu Tierschutz und Gebäuden werden vielen zum Verhängnis.

Landwirte müssen deshalb kreativ werden, um weiter am Markt bestehen zu können. In diesem Beitrag geben wir dir fünf Anregungen, wie du selbst aktiv werden kannst.

#1 Liebe deine Region und die Menschen darin

Menschen kaufen gerne regionale Produkte, denn „wissen wo’s herkommt“ ist für viele ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. Deshalb lohnt es sich, die Menschen in deiner Region zu schätzen und ihnen gleichzeitig die Möglichkeit zu geben dich kennenzulernen. Du kannst zum Beispiel einen Schulgruppen auf deinen Hof einladen oder am Tag des offenen Hofes teilnehmen. Dieses Projekt wurde vom Deutschen Bauernverband e.V initiiert und ruft Landwirte auf, ihre Türen für Besucher zu öffnen. Solche Aktionen zeigen, dass du dich für die Menschen in deiner Region interessierst. Im Gegenzug werden sie auch dich und deinen Betrieb zu schätzen wissen.

#2 Entwickle eine eigene Direktvermarktung

Hast du dir mit unserem Tipp #1 in deiner Region einen Namen gemacht, werden die Leute auch gerne bei dir kaufen. Deshalb solltest du darüber nachdenken deine Erzeugnisse direkt zu vermarkten. Die Möglichkeiten reichen von einem eigenen Hofladen über Marktstände bis hin zum Verkauf in einem eigenen Onlineshop.

Ein gelungenes Beispiel ist das Molkereilädchen der Molkerei Hüttenthal im Odenwald. Neben den eigenen Milchprodukten können Kunden dort auch ausgesuchte regionale Produkte wie Honig, Eier oder Bauernbrot kaufen. Das Besondere: Eine gemütliche Sitzecke mit Teich lädt Kunden dazu ein, ein Glas frische Milch und Käsebrot direkt vor Ort zu genießen.

Besucher lernen die Kuhhaltung auf einem bayerischen Bauernhof kennen | © BBV
Besucher lernen die Kuhhaltung auf einem bayerischen Bauernhof kennen | © BBV

#3 Schließe dich mit anderen Betrieben zusammen

Möchtest du deine Produkte nicht allein vermarkten oder suchst nach einer zusätzlichen Möglichkeit, kannst du dich einer Erzeugergemeinschaft anschließen. Gemeinsam könnt ihr neue Vermarktungsstrategien entwickeln und Kunden eine breitere Produktpalette anbieten, zum Beispiel in einem gemeinsamen Geschäft. Erzeugergemeinschaften können zu großen Unternehmen anwachsen, aber auch im kleinen Rahmen funktionieren. Das zeigen die Bauern Christoph, Heinrich und Ingwer. Gemeinsam mit PR-Managerin Uta haben sie in Hannover das Geschäft „Hoftalente“ eröffnet. Dort vertreiben sie nicht nur eigene Produkte, sondern auch die Erzeugnisse neun anderer Höfe aus Norddeutschland, deren Betreiber sie persönlich kennen.

#4 Nutze soziale Netzwerke

In unserem Artikel zur Bedeutung von Öffentlichkeitsarbeit in der Landwirtschaft haben wir bereits darauf hingewiesen, wie wichtig gute PR sein kann. Nicht nur für die Agrarwirtschaft selbst, sondern auch für einzelne Betriebe. Vermutlich nutzt du soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und co. bereits privat. Warum nicht auch für deinen Betrieb? So kannst du eine Beziehung zu Kunden und Interessenten aufbauen, indem du mit ihnen in Kontakt trittst. Du kannst ihnen Einblicke in deine Arbeit gewähren oder über Neuigkeiten aus deinem Betrieb berichten. Diese Aufgabe musst du jedoch nicht allein bewältigen. Auf die Agrarbranche spezialisierte Agenturen wie plantamedium oder agro-kontakt können dich bei solchen Maßnahmen unterstützen.

#5 Hab keine Angst vor neuen Ideen

Nicht alle Ideen und Strategien sind in der Landwirtschaft schon erprobt worden. Einen Hofladen mitten in der Stadt zu eröffnen kam vielen Bekannten der „Hoftalente“ sehr riskant vor, doch davon haben sie sich nicht abhalten lassen. Auch Startups wie fodjan haben mit ihrer Software zur Tierfütterung Neuland betreten. Damit auch kleine Betriebe überleben können, ist die Landwirtschaft auf einen Wandel angewiesen und dazu sind neue Strategien nötig. Wenn du eine Idee hast für eine Aktion auf deinem Hof oder andere Projekte wie „Hoftalente“ in deiner Region starten möchtest, scheue dich nicht es auszuprobieren.

Wie viele dieser Tipps du umsetzt bleibt dir überlassen und du solltest abwägen, welches Konzept für dich am besten funktioniert. Natürlich ist das mit zusätzlicher Arbeit verbunden, aber davon solltest du dich nicht abschrecken lassen. Denn richtig umgesetzt lohnt sich diese Arbeit mit Sicherheit.

feldundstall_lesetipp

Das aid-Heft “Agrarmarketing” bietet dir allgemeine Infos zu Marketinginstrumenten und gibt Tipps zur Erstellung eines eigenen Marketing Plans. Praxisbeispiele und Grafiken sollen dir als Anreiz dienen, die dargestellten Maßnahmen in deinem Betrieb umzusetzen. Erhältlich für 5€ im Shop der aid.

Teile diesen Beitrag

Das könnte Sie auch interessieren

Landwirtschaft

Raubtiere auf Hühnerjagd

(Bild: Shutterstock) Viele wollen ein Hühnchen rupfen Das Huhn kann sich vor Raubtieren kaum retten, so viele haben Appetit auf Hühnchen. In diesem Blog werfen

Umweltschutz

Wölfe abknallen leicht gemacht

(Bild: Shutterstock) Schnellabschussverfahren bei wiederholten Wolfsrissen Vor 20 Jahren ließ man den Wolf nach Deutschland zurückkehren, nachdem er vor 150 Jahren ausgerottet wurde. Im Jahr

Tiergesundheit

Möglichst stressfrei scheren

(Bild: Shutterstock) Ein stressfreier Schnitt zur passenden Zeit In diesem Blog werfen wir einen Blick unter das Fell von Pferden, Schafen und Alpakas. Die Fellschur

Schreiben Sie einen Kommentar

Durchsuche unsere vielzahl an Produkten!

Kategorien

Leider keine beiträge gefunden

Ihr Kontakt

Sie haben Fragen oder benötigen ein individuelles Angebot? 

Helge Halm

Geschäftsführer Feld und Stall

Fragen kostet nichts!

Du hast Fragen zu einem unserer Produkte?
Du möchtest ein Produkt mit attraktivem Rabattordern, ohne dich anzumelden?
Schreibe uns einfach über folgendes Kontaktformular, wir senden Dir gern ein individuelles Angebot zu!

Wir haben eine Überraschung für Sie!

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie überunsere Bestseller, Rabataktionen und unsere neusten Produkte. Sichern Sie sich jetzt 10 EUR auf Ihre erste Bestellung und registrieren Sie sich